Erasmus+

 Marlis Hanauer und Catherine Grist
Internationale Schule - Erasmus +   Projektthema: „Students Reaching Out“ Projektzeitraum: September 2015 – August 2018 Projektschulen: Projektsprache: Englisch Besuche der Partnerschulen: jeweils einwöchiger Aufenthalt an den Partnerschulen Unterbringung bei Gastfamilien Projektziel: Arbeit an dem Projektthema „Ehrenamtliche Arbeit“ in englischer Sprache Steigerung der interkulturellen Kompetenz Erhöhung der Sprachkompetenz in Englisch Verbesserung der Präsentations- und Sozialkompetenz Kennenlernen von gleichaltrigen Jugendlichen  aus anderen europäischen Ländern Kennenlernen anderer Lebensweisen, Schließen neuer Freundschaften und viel Spaß Projektbetreuung: Marlis Hanauer und Catherine Grist   Bei Interesse bitte bei uns melden! Wir freuen uns auf engagierte, interessierte und „mutige“ Schülerinnen und Schüler! 
Die Wirtschaftsschule Neuburg bietet seit dem Jahr 2009 ihren interessierten Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, an einem von der Europäischen Union finanziell unterstützten Erasmus+ Projekt teilzunehmen.   Im Rahmen des aktuellen Projekts arbeiten wir für einen Projektzeitraum von drei  Jahren mit fünf Partnerschulen aus anderen europäischen Ländern (Niederlande, Schweden, Spanien, Türkei, Frankreich) zusammen.   Unser Projekt hat den Projekttitel „SRO - Students Reaching Out“, was frei übersetzt so viel wie „Schüler strecken die Hände aus, um zu helfen“ bedeutet. Das heißt, dass sich unsere Schüler ganz intensiv mit ehrenamtlicher Arbeit beschäftigen. Dazu müssen sie unter anderem recherchieren, welche ehrenamtlichen Betätigungsmöglichkeiten es in der Region aber auch bayern- und deutschlandweit gibt.   Zudem müssen Sie in englischer Sprache Präsentationen erstellen, die sie bei den Treffen mit den Schülern der anderen Partnerschulen vortragen. Im Rahmen der jeweiligen Projekttreffen an den Partnerschulen arbeiten die Schüler auch immer mindestens einen Tag ehrenamtlich. So haben in diesem Schuljahr alle am Projekt beteiligten Schülerinnen und Schüler sowohl bei unseren Aufenthalten in Schweden und Frankreich, als auch bei dem Treffen der anderen Projektpartner an unserer Schule Spenden für Unicef gesammelt.   Durch die praktische Arbeit erkennen die Schüler zum einen den Sinn ehrenamtlicher Arbeit, zum anderen sind sie ganz glücklich über ihre greifbaren praktischen Erfolge. Hinzu kommt, dass die Schüler der verschiedenen europäischen Schulen durch die praktische Arbeit leichter miteinander ins Gespräch kommen und Hemmschwellen und Berührungsängste abbauen.

Hier finden Sie Berichte unserer Schüler zu den Treffen mit unseren Partnerschulen.

Im Anhang finden Sie interessante Presseberichte rund um das Thema ERASMUS+

Aktuelles rund um das Erasmus+-Projekt findet sich auch unter dem folgenden Link