Projekte

Lieber Besucher,

das Lernen und Arbeiten in verschiedenen Projekten hat an unserer Schule einen hohen Stellenwert.
Eine kleine Auswahl an interessanten Projekten der letzten Jahre finden Sie hier.

Der Medienführerschein Bayern ist eine Initiative der Bayerischen Staatsregierung, welche von der Bayerischen Staatskanzlei finanziert wird. Ziel ist es, die Jugendlichen in ihrer Medienkompetenz zu stärken.

Die Wirtschaftsschule war bei der deutschlandweiten Initiative "ProLesen" Projektschule.

Die 8. Klassen fahren im Rahmen des "Sozialen Lernens" ins Schullandheim nach Aschau ins Chiemgau.

Unseren neuen siebten Klassen nehmen in der ersten Schulwoche an unserem Schulstartprojekt teil.

Im Rahmen des Fachs BSK sollen die Schülerinnen und Schüler in der 8. Jahrgangsstufe laut Lehrplan eine Veranstaltung selbstständig planen, durchführen und auswerten. Vergangenes Schuljahr entschieden sich die BSK-Gruppen für den Verkauf von unterschiedlichen Lebensmitteln. Unter anderen boten die Schülerinnen und Schüler in den Pausen Toasts, Obstbecher, Waffeln, Smoothies, aber auch internationale Köstlichkeiten wie Suςuk an. Dabei waren die Jugendlichen eigenständig für die Produktauswahl, den Einkauf der Zutaten, die Zubereitung ihrer Angebote, die Gestaltung von Werbematerial, für den Aufbau und die Dekoration ihres Verkaufsstandes sowie für den Verkauf ihrer Produkte und die anschließende Abrechnung und Reflexion ihres Verkaufs zuständig. Die Lehrkräfte standen dabei ihren Schülerinnen und Schülern beratend zur Seite. Die Achtklässler hatten viel Spaß bei der Organisation und Durchführung der Verkaufsveranstaltungen, da es gegen Schuljahresende doch eine positive Abwechslung zum „normalen“ Schulalltag darstellte. So konnten sie die bereits im Unterricht behandelten betriebswirtschaftlichen Abläufe und Zusammenhänge, wie z.B. den Angebotsvergleich, die Preiskalkulation oder die Buchung der Belege, nochmals auf sehr anschauliche Art und Weise wiederholen bzw. anwenden. Eine Gruppe war so erfolgreich mit ihrem Verkauf, dass sie einen Großteil ihrer Einnahmen an das Neuburger Krankenhaus spendete.