Start > Unsere 10. Chiemsee-Fahrt

Unsere 10. Chiemsee-Fahrt

Verfasst am: 21.09.2017

Zum 10.  Mal ging es Ende Juli für 88 Schülerinnen und Schüler der 7. Klassen ins Aktiv Hotel nach Aschau. Leider gab es zu unserem Jubiläum kein dazu passendes Feier-Wetter.

Bereits bei der Ankunft zeigte sich, dass das vorgesehene Programm abgeändert und gekürzt werden musste. Der für den ersten Tag angedachte Besuch des dortigen Naturbades fiel buchstäblich ins Wasser – stattdessen begaben sich die Jugendlichen dann auf eine Stadtrallye durch Aschau.

Hoch hinaus ging es dann am Dienstag: Eine Bergbahn brachte die Schülerinnen und Schüler zunächst auf die gut 1600 m hohe Kampenwand, den „Hausberg“ Aschaus. Anschließend verfolgten sie begeistert die beeindruckenden Fähigkeiten der Greifvögel in der Falknerei – bevor es am Mittwoch geschichtlich wurde: Auf den Spuren König Ludwigs wurde das Schloss Herrenchiemsee erkundet.

Das Highlight der Klassenfahrt war für die meisten aber der Donnerstag: Hier konnten die Schüler in Prien entweder im Klettergarten ihren Mut und ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen - oder aber sie versuchten sich mit großer Begeisterung und sichtlich Spaß am Bau eines Floßes. Gerade dabei merkten die Jugendlichen sehr rasch am eigenen Leib, wie wichtig es ist, vorausschauend zu planen und sich gegenseitig zu helfen – sicherlich nicht die schlechteste Erfahrung einer Klassenfahrt!

 

Klettergarten
Floosfahrt

 

Ehrung und Verabschiedung von Gerlinde Nowak in Aschau

Die langjährige Organisation dieser Fahrt übernahm Gerlinde Nowak. Dafür, dass so eine Fahrt über viele Jahre gelingt und etliche Schüler begeistert, sind sehr viel Vorbereitung und Engagement nötig. Dieser Schullandheimaufenthalt zählt sicher zu einem Highlight für unsere Schüler. Die Organisation übernimmt ab jetzt Klaus Diepold.

Auch in Aschau am Chiemsee fand eine sehr persönliche Verabschiedung statt. Frau Nowak war überwältigt von dem herzlichen Empfang des Hotelteams (Mitte), Herrn Winkler vom Reisebüro (ganz links) sowie des Leiters der Tourist Info in Aschau, Herrn Reiter (ganz rechts).

 

Foto Verabschiedung Gerlinde

 

Blumengeschenke, eine Sonnenliege und eine Ehrenurkunde der Stadt Aschau für 10-jährige Treue konnte Frau Nowak mit nach Neuburg nehmen.

 

DSC01981